Offene Ganztagsschule



Die Schule ist seit August 2004 anerkannte „Offene Ganztagsschule“.

Seitdem gehören Nachmittagsangebote im Bereich Freizeit, Sport und Kunst unabdingbar zum Angebot.

 

Folgende Ziele werden für die Schüler und Schülerinnen verfolgt:

 

· Verbesserung und Ausweitung von Bildungschancen

· Stärkung und Förderung ihrer Interessen

· Lösung aus häuslicher Isolation

· Integration in wohnortnahe Angebote.

 

Dabei ist die Orientierung an den Bedürfnissen der Schüler und Schülerinnen vorrangig.

Gleichzeitig bietet die Betreuung am Nachmittag Entlastung für die in der Regel sehr belasteten Familien. Alle Schüler und Schülerinnen nehmen am täglichen Mittagessen, das in der schuleigenen Küche vorbereitet wird, teil.

An jedem Wochentag können die Schüler und Schülerinnen an verschiedenen Angeboten, die zwei Stunden umfassen, teilnehmen. Die Teilnahme ist zunächst freiwillig, dann jedoch verbindlich für das laufende Schuljahr. Aufgrund starker Nachfrage können in der Regel nur 2 - 3 Angebote wöchentlich besucht werden.

 

In Übereinstimmung mit den pädagogischen Zielsetzungen der Schule wird auch in den Nachmittagsangeboten angestrebt, möglichst viele Begegnungen mit Menschen ohne Behinderung zu ermöglichen und am öffentlichen Leben teil zu nehmen.